Intern
    Studienberatung Mathematik

    Studienorganisation Master Wirtschaftsmathematik

    Im Master Wirtschaftsmathematik sind innerhalb einer Regelstudienzeit von vier Semestern Module im Umfang von 120 ECTS zu absolvieren.

    Diese setzen sich wie folgt zusammensetzen:

    • 40 ECTS Mathematik aus den Bereichen
      • Angewandte Mathematik (Optimierung, Numerik),
      • Stochastik und Statistik,
      • Finanz- und Versicherungsmathematik;
    • 40 ECTS Wirtschaftswissenschaft:
      2 Schwerpunkte à 20 ECTS aus dem Master-Angebot der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät (derzeit 17 Schwerpunkte, z.B. Bankbetriebslehre, Controlling, Finanzwissenschaft, Forschungsmethoden, Ökonometrie);
    • 10 ECTS interdisziplinär:
      Seminare Wirtschaftswissenschaft oder Mathematik, Arbeitsgemeinschaft Mathematik;
    • 30 ECTS Abschlussarbeit (Mathematik oder Wirtschaftswissenschaft).

    Außerdem ist nach der PO2012 eine sog. Kontrollprüfung vorgesehen, die vermeiden soll, dass Studierende zu viel Zeit in einem ungeeigneten Studiengang vergeuden. Dazu sind zum Ende des ersten Fachsemesters 15 ECTS-Punkte aus Modulen oder Teilmodulen im Bereich der Wirtschaftsmathematik nachzuweisen. Falls diese Vorgabe nicht erreicht wird, gilt die Kontrollprüfung als erstmalig nicht bestanden. Die Wiederholung besteht darin, dass dann bis zum Ende des zweiten Fachsemesters 20 ECTS-Punkte nachzuweisen sind.

    Nach der neuen PO2016 gibt es keine Kontrollprüfung mehr.

    Kontakt

    Universität Würzburg
    Sanderring 2
    97070 Würzburg

    Tel.: +49 931 31-0
    Fax: +49 931 31-82600

    Suche Ansprechpartner

    Sanderring Röntgenring Hubland Nord Hubland Süd Campus Medizin